Buchtipp: Ausgebrannt von Andreas Eschbach

Der Erfolgsautor Andreas Eschbach hat mit „Ausgebrannt“ einen neuen spannenden Wirstchaftsthriller geschrieben in dem es um Macht, Geld und vor allem Öl geht. Ich habe das Buch vor zwei Wochen gekauft und habe es schon zur Hälfe durch. Doch schon jetzt kann ich sagen, dass mich die Handlung fasziniert und der Autor sein Handwerk versteht. Daher ist der Thriller ein Buchtipp mit fünf Sternen.
Nun gebe ich einen kurzen Einblick in die Story: Markus Westermann möchte es wissen und es ganz nach oben schaffen. Er reist in das Land seiner Träume, den USA und arbeitet dort für eine Softwarefirma in der Lokalisierungsabteilung. Seine Aufgabe besteht darin alle Programmteile einer neuen Software in die deutsche Sprache zu übersetzen. Die Arbeit füllt ihn nicht aus und so kündigt er kurzerhand und lernt bald darauf den schrulligen Österreicher Karl Walter Block kennen. Er ist davon überzeugt Öl anhand seiner Methode aufspüren zu können, die etwas mit Bakterien zu tun hat. Diese Block-Methode überzeugt schließlich die Investorengruppe Peak Performance Pool und führt zur Gründung der Ölfirma Block Explorations mit Markus als Vorstandsvorsitzenden.

said shiripour: das perfekte online business
ad

Er scheint am Ziel seiner Träume angekommen zu sein und lernt schließlich die Chinesin Amy kennen und lieben. Beide sind wie füreinander geschaffen und haben jede Menge Spaß im Bett bis Markus dahinter kommt, dass Amy´s Vater sie eingespannt hat um hinter das Geheimnis der Block-Methode zu gelangen. An einem Wochenende wo Markus mit Amy deutlichen Klartext gesprochen hat, passiert etwas unerwartetes und zwar wird Karl entführt. In Saudi-Arabien wieder angekommen, findet Markus nur noch seinen verlassenen Bungalow vor. Der CIA setzt sich mit ihn in Verbindung und der Peak Performance Pool droht mit der Auflösung der Ölfirma.

Soweit habe ich bisher gelesen und bin gespannt wie die Geschichte weiter geht. Der Autor Andreas Eschbach führt den Leser langsam in die Charaktere und Handlung ein wobei er immer zwischen „Vergangenheit“, „Gegenwart“ und „Ferne Vergangenheit“ wechselt um die Familiengeschichte einzelner Charaktere wie Markus Westermann und Karl Walter Block zu erzählen.  Jetzt sind es nur noch etwa 400 Seiten die ich lesen muss aber darauf freue ich mich schon.  Der Kaufpreis von knapp 20 Euro hat sich jetzt schon in Form von Lesespaß und Spannung rentiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen