Jugendroman „Tintenherz“ kommt ins Kino

Der erfolgreiche Jugendroman „Tintenherz“ der Fantasyautorin Cornelia Funke ist verfilmt worden und kommt am 10.12.2008 in die deutschen Kinos. Es ist der erste Teil der millionenfach verkauften Romantrilogie, die aus den Titeln „Tinenherz“, „Tintenblut“ und „Tintentod“ besteht. Die Regie bei der Verfilmung führte Iain Softley und New Line Cinema wurde wie schon für „Herr der Ringe 1 – 3“ als Filmstudio verpflichtet. Jeder, der den Roman gelesen hat der sollte sich die filmische Umsetzung auf jeden Fall mal anschauen. Die Produktionskosten beliefen sich auf 60 Millionen US-Dollar und dürften schnell wieder eingespielt sein, da Fantasyfilme zur Weihnachtszeit immer sehr gefragt sind.

Zur Handlung: Der Buchbinder Mortimer (Brendan Fraser) verfügt über eine außerordentliche Begabung, er kann fiktive Figuren aus Büchern beim Vorlesen lebendig werden lassen aber dafür verschwindet ein realer Mensch in dem Buch. Dies passierte vor neun Jahren, als er seiner kleinen Tochter Meggie (Eliza Hope Bennett) das Buch „Tintenherz“ vorlas, kamen der Bösewicht Capricorn (Andy Serkis) und seine fiesen Kumpel heraus und entführen sie in ein ligurisches Bergdorf. Seine Frau Resa (Sienna Guillory) verschwand in die Mittelalter-Welt des Romans „Tintenwelt“. Er begibt sich jahrelang auf die Suche nach Exemplaren des „Tintenwelt“-Buches und wird schließlich in der Schweiz fündig. Das Buch möchte der dazu einsetzen seine Frau und Tochter zu befreien…

said shiripour: das perfekte online business
ad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen