Google plant eBook-Verkauf

Der US-Suchmaschinenkonzern Google hat bereits über 500.000 Bücher digitalisiert bei denen das Urheberrecht abgelaufen ist. Die Bücher werden als eBooks kostenlos zum lesen angeboten. Nun sagte Tom Turvey, der Direktor für strategische Partnerschaften bei Google gegenüber der Zeitung „New York Times“ dass man bald Neuerscheinungen als elektronische Bücher verkaufen möchte. Die Neuerscheinungen soll jeder eBook-Reader mit Onlinefunktion lesen können.

said shiripour: das perfekte online business
ad

Der Einstieg des führenden Suchmaschinenanbieters bedeutet eine Gefahr für das Onlinemedienkaufhaus Amazon. Denn Amazon bietet eBooks schon zum Verkauf an allerdings können diese nur mit dem eBook-Reader Amazon Kindle gelesen werden. Der eBook-Markt befindet sich in einer Boomphase und eröffnet Autoren/innen die Möglichkeit ihre Geschichten, Texte und weitere schriftliche Werke leichter zu veröffentlichen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen