Amazon entschuldigt sich für eBook-Löschung

Das Onlinemedienkaufhaus Amazon hat sich bei seinen Kunden für die Fernlöschung der eBooks „1984“ und „Farm der Tiere“ auf dem eBook-Reader Kindle entschuldigt. Die Löschung erfolgte in der vergangene Woche, weil der Verkäufer der besagten zwei elektronischen Bücher nicht die Rechte besaß. Die Kunden reagierten empört auf die Fernlöschung und hat negative Pressemeldungen zur Folge gehabt.

Der Gründer und Konzernchef Jeff Bezos hat sich nun öffentlich entschuldigt. Nach seinen Worten war der Vorgang nicht nur dumm sondern auch gedankenlos. Die Fernlöschung wurde nun deaktiviert und dürfte die Kunden freuden. Der eBook-Reader Amazon Kindle 2 ist bisher nur in den USA erhältlich und es ist unklar ob er überhaupt auf den deutschen Markt kommen wird.





ad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen