Apple iPad als eBook-Reader

Das Apple iPad ist in aller Munde und ist seit seiner Markteinführung vor rund einem Monat weltweit schon über zwei Millionen mal verkauft worden. Das mobile Gerät verfügt über einen 9,7 Zoll großen Touchscreen, einen 1 Gigahertz Apple A4 Prozessor, Bluetooth, Lautsprecher, WLAN, Audioeingang, Audioausgang und einen microUSB-Anschluss. Bei der Speicherkapazität kann zwischen 16, 32 und 32 Gigabyte gewählt werden. Im Handel kann das Apple iPad für 499, 599 und 699 Euro erworben werden. Je 100 Euro mehr kostet es, wer sich für das Modell mit Mobilfunkunterstützung entscheidet.



Als Alternative zu einem normalen Buch ist das Apple iPad einsetzbar. Denn wer ein eBook darauf liest, meint tatsächlich ein Buch in Händen zu halten da die einzelnen Seiten normal geblättert werden. Die Darstellung beim Umblättern der Buchseiten ist beeindruckend, so schimmert die vorherige Seite leicht durch wie bei einem echten Buch. Zur Zeit gibt es nur wenige deutsche eBooks im Apple iBookstore aber dies soll sich in den kommenden Monaten ändern. Der hohe Preis des Apple iPad wirkt abschreckend und dass das Display spiegelt stört. Das spiegelnde Display verhindert dass man sein eBook bei direkter Sonneneinstrahlung etwa im Biergarten nicht oder nur schwer lesen kann. Wenn der Preis gesenkt und ein mattes Display eingeführt werden würde, dann hätte das mobile Gerät durchaus große Chancen zu einem führenden eBook-Reader aufzusteigen.

said shiripour: das perfekte online business
ad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen