Regio-Mark e.V. startet Ausschreibung zum Thema Wirtschaft

said shiripour: das perfekte online business
ad

Der Verein Regio-Mark e.V. hat eine Ausschreibung zum Thema Wirtschaft & Geld gestartet und sucht Autor/innen, die ihre Geschichte in einer Anthologie veröffentlichen möchten. Die Anthologie soll das Thema Geld und Wirtschaften aus vielen Blickwinkeln beleuchten. Es sind Menschen gesucht, die einem die nicht immer leicht zu verstehende Materie in Form einer Geschichte näher bringen.

Wie wird die Wirtschaft in Zukunft aussehen? Wird es noch Geld geben? Kommt der Tauschhandel zurück? Die Fragen kann selbst der beste Wirtschaftsexperte nicht mit Sicherheit beantworten. In der heutigen Lage, wo unser Finanz- und Wirtschaftssystem den Anforderungen offenbar nicht mehr ganz gewachsen scheint, tauchen neue Ideen auf wie die künftige Wirtschaft aussehen könnte. Als Stichworte seien Regionalgeld, Tauschhandel, Leihen, Zinsloses Geld, solidarische Ökonomie, Inflation und Schenken genannt.

Im Juni 2012 soll die Anthologie im Rahmen des in Leipzig stattfindenden Kongresses „Lust auf neues Geld“ veröffentlicht werden. Es sind Geschichten aus den Genres Krimi, Fantasy, Science fiction, fiktive Biografie, Reportage, Kurzgeschichte, Balladen, Gedichte, Lieder, Romanauszüge, Dokumentation, Polemik, Glossen, Foto und Grafik gefragt. Die Arbeit der Autoren wird auf Anfrage des Herausgebers mit Hintergrundinformationen unterstützt.

Der Einsendeschluss für die Geschichten ist der 30.06.2011 und die maximale Länge der Geschichte sollte sich auf 25.000 Zeichen belaufen. Die eingereichte Geschichte darf schon veröffentlicht sein. Das Dateiformat sollte so gewählt werden, dass die Geschichte mit MS Word, Papyrus oder Open Office bearbeitet werden kann. Jeder Autor muss seiner Geschichte eine Bestätigung beilegen, dass er der Verfasser der Geschichte ist, diese frei von Rechten Dritter ist und dass der Verein Regio-Markt e.V. sie in dem geplanten Buch veröffentlichen darf. Eine Vita und die Adresse sollten ebenfalls beigefügt werden. Jeder Autor deren Geschichte in die Anthologie aufgenommen wird, erhält ein Freiexemplar des Buches zugesandt. Auf seiner Webseite www.regio-mark.de gibt es weitere Information zum Verein.

Bildnachweis: „Kleingeld“ von Harald Reiss / Pixelio.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen