Amazon – eBook-Verkauf überholt Buchabsatz

Der Onlinekonzern Amazon verkauft seinen eBook-Reader Amazon Kindle erfolgreich und kann nun bei den eBook-Verkäufen auf einen weiteren Erfolg verweisen. In den USA würden Firmenangaben zufolge mittlerweile 105 eBooks auf 100 gedruckte verkauft. Die eBook-Verkäufe sind also höher als der Absatz klassischer Bücher. Der eBook-Absatz hat sich im Jahr 2011 gegenüber dem Vorjahr um 300 Prozent gesteigert und ist eine beeindruckende Entwicklung. Der Amazon Kindle wird seit dem Jahr 2007 verkauft und in der Zwischenzeit ist der eBook-Reader auch in Deutschland verfügbar. Zur Zeit sind im deutschen Kindle-Shop rund 30.000 Titel erhältlich und das bestehende eBook-Angebot soll ausgebaut werden.

Der Umfang des gesamten Kindle-Shops beläuft sich auf rund 950.000 Titel. Seit wenigen Wochen haben Autoren/innen die Möglichkeit im Amazon Kindle Store ihre Werke zu veröffentlichen. Der Autor kann wählen ob er eine Provision von 35 oder 70 Prozent verdienen möchte und kann den Verkaufspreis selbst festlegen. Die Veröffentlichung im Amazon Kindle Store ist kostenlos und bietet Autoren die Chance bekannter zu werden und sich ein Zusatzeinkommen aufzubauen.

said shiripour: das perfekte online business
ad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen