Umsatz mit E-Books in Deutschland stark gestiegen

Der E-Book-Markt in Deutschland wächst langsam und zwar belief sich der Umsatz nach Angaben der GfK( Gesellschaft für Konsumforschung) im Jahr 2011 auf 38 Millionen Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Umsatzsteigerung von 77 Prozent. Der Umsatzanteil am gesamten deutschen Buchmarkt liegt allerdings bei nur 1 Prozent. Es sind rund 4,7 Millionen kostenpflichtige E-Books heruntergeladen worden. Der durchschnittliche E-Book-Leser ist zwischen 40 und 49 Jahren alt, hat ein höheres Einkommen und eine mittlere Berufsausbildung. Ein Großteil der E-Books und zwar 85 Prozent stammen aus der Belletristik.

Die Genres Science-Fiction und Fantasy landen dabei auf die ersten beiden Plätze. Die GfK befragte rund 25.000 Verbraucher zum Thema E-Book. Im Januar 2012 verfügten 1,6 Millionen Bürger in Deutschland über einen E-Book-Reader und bedeutet eine rapide Steigerung von über 500 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Nach Einschätzung der Marktforscher dürfte die Zahl der eBook-Leser mit dem größeren Titelangebot weiter steigen. Ein eBook-Reader kostet je nach Ausstattung etwa 60 bis 250 Euro. Neue Autoren haben es durch Angebote wie den Amazon Kindle Store oder Books on Demand (BoD) leichter ihre Werke zu veröffentlichen.

said shiripour: das perfekte online business
ad

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen