LG Electronics entwickelt flexibles E-Ink-Display

Der südkoreanische Technologiekonzern LG Electronics hat ein flexibles E-Ink-Display entwickelt und dürfte mit dieser Entwicklung den Display-Markt revolutionieren. Die Auflösung des 6 Zoll großen Displays beläuft sich auf 1024*600 Pixel. Das E-Ink-Display arbeitet mit elektronischer Tinte und kann um maximal 40 Grad gebogen werden. Die Fertigung des Displays übernehmen chinesische Produktionsfirmen und noch in diesem Jahr sollen erste Produkte mit dem biegsamen „Papier-Display“ auf den Markt kommen.

Im Jahr 2000 kam der Science-Fiction-Film „Red Planet“ in die Kinos und dort war ein solches Display im Einsatz zu sehen. Die Realität hat die Zukunft nun eingeholt und bald dürfte es wohl erste Zeitungen und Magazine geben welche mit dieser Displaytechnik veröffentlicht werden. Eine Zeitung könnte zum Beispiel über ein aktuelles Ereignis wie ein Fussballspiel berichten und ein Video eines Tortreffers zeigen. Als Taschenbuch wäre das E-Ink-Display ebenfalls einsetzbar.

said shiripour: das perfekte online business
ad

Ein biegsames Kartendisplay wäre ebenfalls vorstellbar mit dem man die aktuelle Position bestimmen könnte indem mit einer im Display eingebauten Minikamera markante Wegweiser wie etwa ein Berg oder Brücke aufgenommen werden. Im Anschluss würde das Kartendisplay dann basierend auf den Wegweisern den Standort ermitteln und eine entsprechende Wegbeschreibung zum Ziel auf dem Display anzeigen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen