Schreibwettbewerb Kunst der Einfachheit gestartet

Lebenshilfe Berlin Schreibwettbewerb Kunst der EinfachheitDie Lebenshilfe Berlin hat den Schreibwettbewerb „Kunst der Einfachheit“ gestartet und ruft alle interessierten Autoren/innen zur Teilnahme auf. Gewünscht werden Kurzgeschichten mit einem frei wählbaren Thema und einer maximalen Länge von 20.000 Zeichen. Neben Kurzgeschichten sind Gedichte und Essays ebenfalls willkommen. Die Geschichte sollte für jeden leicht lesbar sein, auch von denjenigen die einen erschwerten Zugang zur Literatur haben. Es sollten keine Fremdwörter enthalten sein, kurze Sätze verwendet werden und eine eindeutige Botschaften haben. Die besten Werke werden in einer Anthologie publiziert.


ad

Als Gewinne winken drei Geldpreise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro. Eine Teilnahmebeschränkung besteht nicht und es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Der Einsendeschluss für die teilnehmende Geschichte ist der 31.Januar 2015. Eingesandt werden müssen die Werke per E-Mail. Am 10.Oktober 2015 werden die besten Texte im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung in Berlin vorgelesen. Ausgewählt werden die Top-Geschichten von den Juroren Andrea Lauer, Uta Berndt, Jonas May, Doreen Hennig und die LEA Leseklubs. Auf ihrer Webseite hat die Lebenshilfe Berlin weitere Informationen zu ihrem 2.Literaturwettbewerb zum Abruf zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen