Amazon Wettbewerb zum Journalismus-Festival

Amazon Wettbewerb zum Journalismus-Festival

Amazon hat einen Wettbewerb zum Journalismus-Festival unter dem Motto „Wie sieht die Zukunft des Journalismus aus?“ gestartet und ruft alle Studenten die Spaß am redaktionellen Schreiben haben zur Teilnahme auf. Zu gewinnen gibt es ein Stipendium für das alljährliche stattfindende Internationale Journalismus-Festival im italienischen Perugia. Das Stipendium gewinnen können die fünf Nachwuchsjournalisten, deren Essay am besten ist und deren Vision über den Journalismus der Zukunft am schönsten beschreibt.  Im Rahmen des Stipendiums werden die Reise- und Übernachtungskosten von Amazon übernommen.

Das Essay darf maximal 2000 Worte umfassen, kann in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch oder Italienisch geschrieben sein. Teilnehmen dürfen 18 bis 25 Jahre alt sein und müssen ein Studium in der EU oder Schweiz belegt haben. Eingereicht wird der Aufsatz über ein Teilnahmeformular inklusive Angabe der Kontaktdaten.

Die besten Essays werden als E-Book auf der Selfpublishing-Plattform Amazon Kindle Direct Publishing veröffentlicht. Das E-Book kann nach seiner Publikation kostenpflichtig erworben werden. Wer ein Student ist und sich für Journalismus interessiert, der sollte sich auf jeden Fall den Wettbewerb anschauen und seine Vision über die journalistische Zukunft als Aufsatz einbringen. Der Einsendeschluss für das Essay ist der 28.Februar 2015.

Plattdeutscher Schreibwettbewerb „Vertell doch mal“ lockt mit 5000 Euro

Plattdeutscher Schreibwettbewerb „Vertell doch mal“ lockt mit 5000 Euro

Der 27.plattdeutsche Schreibwettbewerb „Vertell doch mal“ des NDR ist Mitte Januar 2015 mit dem Thema „Op de Straat“ gestartet und endet am 28.Februar 2015. Der Wettbewerb wird zusammen mit dem Radio Bremen und dem Ohnsorg-Theater veranstaltet. Gesucht werden niederdeutsch geschriebene Kurzgeschichten, die maximal zwei DIN A4-Seiten lang sein dürfen die Strasse zum Thema haben. Die Strasse kann entweder eine Metapher in der Geschichten sein oder die Handlung darauf spielen.  Eine Experten-Jury sucht aus allen eingesandten Werken die 25 besten Geschichten heraus, die im Juni dieses Jahres als Buch veröffentlicht werden sollen.

Jährlich werden bis zu 3000 Einsendungen gezählt und zeigt wie beliebt der Schreibwettbewerb „Vertell doch mal“ bei Autoren ist. Im Bremer Ohnsorg-Theater werden die fünf besten Geschichten im Rahmen eines großen Manitee mit zahlreichen prominenten Persönlichkeiten prämiert und von Schauspielern des Theaters vorgelesen. Für das musikalische Rahmenprogramm auf Plattdeutsch zeichnet sich die Sängerin und Entertainerin Annie Heger verantwortlich.
Mehr lesen

KrimiNordica Award 2015 Schreibwettbewerb

KrimiNordica Award 2015 Schreibwettbewerb

Das Krimi-Festival KrimiNordica 2015 startet am 1.Februar 2015 und endet am 30.April 2015. Alle Autoren sind dazu eingeladen ihren Kurzkrimi einzureichen. Der chleswig-Holsteinische Zeitungsverlag (sh:z) und die KrimiNordica suchen die zehn besten Kurzkrimis, die in Schleswig-Holstein spielen und spannend sind.  Der Gewinner erhält ein Preisgeld von 1000 Euro, der Zweitplatzierte kann sich über 500 Euro und für den dritten Platz winken 250 Euro. Neben den drei Hauptpreisen gibt es einen Publikumspreis deren drei Gewinner von den Lesern des landesweit erscheinenden Journals des sh:z ab dem Sommer bestimmt werden. Ermittelt werden die Publikumssieger per Abstimmung. Es winken 500 Euro für den ersten Preis, 300 Euro für den zweiten Preis und 200 Euro für den dritten Preis. Im Theater Itzehoe werden die KrimiNordica Award 2015 und der Publikumspreis am 14.November 2015 feierlich an die Gewinner verliehen.
Mehr lesen

Schreibwettbewerb Kunst der Einfachheit gestartet

Schreibwettbewerb Kunst der Einfachheit gestartet

Lebenshilfe Berlin Schreibwettbewerb Kunst der EinfachheitDie Lebenshilfe Berlin hat den Schreibwettbewerb „Kunst der Einfachheit“ gestartet und ruft alle interessierten Autoren/innen zur Teilnahme auf. Gewünscht werden Kurzgeschichten mit einem frei wählbaren Thema und einer maximalen Länge von 20.000 Zeichen. Neben Kurzgeschichten sind Gedichte und Essays ebenfalls willkommen. Die Geschichte sollte für jeden leicht lesbar sein, auch von denjenigen die einen erschwerten Zugang zur Literatur haben. Es sollten keine Fremdwörter enthalten sein, kurze Sätze verwendet werden und eine eindeutige Botschaften haben. Die besten Werke werden in einer Anthologie publiziert.

Als Gewinne winken drei Geldpreise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro. Eine Teilnahmebeschränkung besteht nicht und es wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Der Einsendeschluss für die teilnehmende Geschichte ist der 31.Januar 2015. Eingesandt werden müssen die Werke per E-Mail. Am 10.Oktober 2015 werden die besten Texte im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung in Berlin vorgelesen. Ausgewählt werden die Top-Geschichten von den Juroren Andrea Lauer, Uta Berndt, Jonas May, Doreen Hennig und die LEA Leseklubs. Auf ihrer Webseite hat die Lebenshilfe Berlin weitere Informationen zu ihrem 2.Literaturwettbewerb zum Abruf zur Verfügung gestellt.

WIRmachenDRUCK GmbH Schreibwettbewerb

WIRmachenDRUCK GmbH Schreibwettbewerb

SchreibwettbewerbDie Druckerei WIRmachenDRUCK GmbH hat einen Schreibwettbewerb gestartet, der bis zum 15.Januar 2015 läuft und sich an alle interessierten Autoren richtet. Gewünscht wird ein Krimi, Thriller oder Horrorgeschichte. Die Kurzgeschichte sollte auf jeden Fall unheimlich sein und dem Leser einen richtigen Schrecken einjagen. Egal ob es sich um Vampire, Zombies, missglückte Experimente, verrückte Killer oder fiese Außerirdische handelt. Die Handlung muss spannend sein und den Leser in seinen Bann ziehen. Eine feste Vorgabe für die Länge die Geschichte gibt es nicht, doch sollte es sich um eine Kurzgeschichte handeln und es darf nur das eigene Werk eingereicht werden.

Jeder teilnehmende Autor, der mit seiner Kurzgeschichte überzeugen konnte erhält als Dank für seine Teilnahme drei Gratisexemplare der Anthologie. Von den besten Wettbewerbsgeschichten wird eine Anthologie gedruckt. Die Anthologie wird auf der Leipziger Buchmesse 2015 verteilt, damit die Namen der besten Autoren bekannter werden. In der Geschichte darf durch ein Bild mit eigenen Rechten unterstützt werden. Nicht erlaubt sind gewaltverherrlichende, rechtsradikale oder pornografische Inhalte und werden nicht angenommen.
Mehr lesen